Vintage Rides → KOLLEKTIV ALEX & MARINE: TUSCHE, NATUR UND MOTORRAD

KOLLEKTIV ALEX & MARINE: TUSCHE, NATUR UND MOTORRAD

Alexandre Orvain, passionierter Biker und begnadeter Illustrator ist mit uns zu einem Motorradabenteuer in Ladakh aufgebrochen. Der „Wandtätowierer“ führt uns in seine Bilderwelt voller wilder Tiere.
Diesen Artikel teilen
KOLLEKTIV ALEX & MARINE: TUSCHE, NATUR UND MOTORRAD

KANNST DU DICH KURZ VORSTELLEN?

Ich bin Illustrator und arbeite seit 8 Jahren mit Marine Montagnier zusammen. Mit ihr habe ich das A&M-Kollektiv gegründet. Wir erstellen große Wandbilder mit einer Technik, die dem Tätowieren ähnlich ist.

WELCHE GESCHICHTE STECKT HINTER ALEX UND MARINE?

Ich habe Marine das erste Mal auf dem Gymnasium kennengelernt, später haben wir uns während unseres Studiums an der Hochschule in Penninghen, einer Pariser Grafikschule wiedergetroffen. Damals hatten wir noch keine Ahnung, dass wir einmal zusammenarbeiten würden. Die Gelegenheit dazu ergab sich spontan um einiges später. Als wir eines Tages zusammen in meinem Atelier waren und gerade an Wände zeichneten, kam uns erstmals die Idee uns als Künstler zusammen zu tun und mit unserem Know-how lebensgroße Wandbilder zu erschaffen.

WIE WÜRDEST DU EURE ARBEIT BESCHREIBEN UND WAS MACHT SIE BESONDERS?

Wir empfinden unterschiedlich, aber wir haben es geschafft Harmonie in unseren Zeichnungen zu finden. Wir haben einen gleichen Stil, wir zeichnen zusammen, ohne das man ihren Strich von meinem unterscheiden könnte. Es erinnert ein wenig an Street Art, da wir nur Unikate schaffen und das auf verschiedensten Bildträgern. Es ist eine Art Tattoo, dass jeden Ort einzigartig macht, sei es ein Hotel, ein Restaurant oder ein Geschäft. Wir arbeiten auch für Marken, zum Beispiel in der Modebranche, aber und für Privatpersonen. Wir versuchen mit Darstellungen von Tieren, Pflanzen oder Figuren aus der Mythologie die Natur und das Träumerische in oft urbanen Gegenden aufleben zu lassen.

IHR HABT AUCH HELME „TÄTOWIERT“, HABT IHR OFT MIT DER MOTORRADWELT ZUTUN?

Das war nur einmal, aber es ist eine Welt, die uns gefällt und wir lieben es unterschiedliche Dinge zu machen. John, der Mitbegründer von 4h10 ist ein Freund und er hatte uns gefragt, ob wir nicht seinen Helm und sein Motorrad personalisieren wollen. Wir nannten es das Midnight Phoenix-Projekt. Nach dieser ersten Erfahrung schlug uns Moto Guzzi vor an einer V7 für die Pariser Motorradmesse zu arbeiten. Vor kurzem haben wir einen Helm angefertigt, den wir Izanami getauft haben. Das sind seltene und einmalige Bestellungen mit Maßanfertigung.

DU FÄHRST MOTORRAD UND BIST MIT UNS IN DEN HIMALAYA GEFAHREN. KANNST DU MEHR DARÜBER ERZÄHLEN?

Ich bin durch meinen Vater bereits mit Motorrädern in Kontakt gekommen, der mich, als ich jünger war, mitgenommen hat. Heute fährt er übrigens eine Royal Enfield Continental GT. Was mich betrifft, ich fahre eine Honda CB 400 Four von 1976. Hin und wieder mache ich einen Roadtrip mit dem Motorrad in Frankreich oder neuerdings auch in Irland. Letzten August habe ich das erste Mal Indien für mich entdeckt und bei der Gelegenheit auch die Royal Enfield.

WIE FANDEST DU DEINE ERSTE MOTORRADREISE IN LADAKH MIT DER ROYAL ENFIELD?

Ich kannte die legendäre Marke bereits. Für die, die sich ein wenig für Motorräder interessieren, ist die Geschichte der Royal Enfield eine lebende Legende! Sie war einfach zu fahren, perfekt für ein Duo mit meiner Frau. Am Anfang kann man sich nur schwer vorstellen, dass diese schöne, klassische Maschine den Straßen Ladakhs gewachsen ist und schließlich kommt sie überall durch, ein richtiger Traktor! Wir fanden die Stimmung innerhalb der Gruppe super, es herrschte eine herzliche Atmosphäre und mit unserem Guide Deepak haben wir uns sofort gut verstanden. Vor ein paar Monaten war er in Frankreich und wir haben uns alle wiedergetroffen und mit ihm und unseren Motorrädern einen Road-Trip nach Belgien, in die Bretagne und nach Paris gemacht.

WAS FÜR PLÄNE HABT IHR MIT DEM KOLLEKTIV ALEX UND MARINE?

Bald werden wir Wände in einem Coworking-Space gestalten. Wir möchten auch gern eine Serie von Tapeten anfertigen, um unsere gemeinsamen Kreationen einem breiterem Publikum zugänglich zu machen. Seit kurzem nutzen wir auch Farbe in unseren Werken, das ist eine große Neuerung für uns! Ich würde gern Mosaike machen, neue Techniken anwenden und auf eine andere Art und Weise mit Farben spielen, um neue Arten von Wandbildern zu kreieren. Wir werden außerdem das Motorrad von Rémi Chapeaublanc „tätowieren“, einem Fotografen, der derzeit mit seinem Motorrad von Kambodscha nach Frankreich unterwegs ist.

IRGENDWELCHE REISEPLÄNE?

Klar, immer! Warum nicht Peru mit dem Motorrad bereisen oder die Mongolei mit einer Royal Enfield!
Merci pour votre inscription à notre newsletter.
Vintage Rides Glasses

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um das Beste aus unseren Reiseinspirationen zu erhalten.

KOLLEKTIV ALEX & MARINE: TUSCHE, NATUR UND MOTORRAD
Keine Inspiration?
Durchsuchen Sie unseren Abreisekalender!
Expertise
Seit 2006 ist Vintage Rides der Spezialist für charaktervolle Motorradreisen.
Sicherheit
Volle Verfügbarkeit mit 24/7 Unterstützung.
Verfügbarkeit
Makellose Dienstleistungen mit lokalen Partnern, die sich zu einer Charta für Qualität und Sicherheit verpflichtet haben.
Qualität
Erfahrene Guides, die Ihre Sicherheit während der gesamten Reise gewährleisten.
Merci pour votre inscription à notre newsletter.
Vintage Rides Glasses

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um das Beste aus unseren Reiseinspirationen zu erhalten.

Wecken Sie den Abenteurer in sich, indem Sie charaktervolle Motorräder auf den Straßen der Welt fahren. Außergewöhnliche Motorradreisen für Biker auf der Suche nach Authentizität und Gemeinschaft.